BÖRGERHUS | Stadtteil- und Begegnungszentrum Groß Klein
der Arbeiterwohlfahrt Rostock

Hier steckt Leben drin!
A- A A+

Neues Beratungsangebot im Börgerhus

Ab Juni 2021 bietet die Caritas eine Außensprechstunde im Stadtteil- und Begegnungszentrum Groß Klein "Börgerhus" im Gerüstbauerring 28 an. Die Beratung findet alle zwei Wochen im Begegnungszentrum statt. Die Beratung erfolgt nur über vorherige Terminabsprache (Kontaktdaten s.u.).

Die Allgemeine Soziale Beratung der Caritas im Norden Region Rostock bietet Information und Beratung zu sozialrechtlichen Ansprüchen, insbesondere zu Leistungen nach dem SGB II / ALG II („Hartz IV“) SGB XII (Grundsicherung / Sozialhilfe) Inanspruchnahme von Leistungen.

Außerdem können zu folgenden Themen / Lebensbereichen durch die Allgemeine Soziale Beratung Unterstützung und Hilfe angeboten werden:

  • Art und Umfang von Hilfen (Regelsatz, Mehrbedarf, Kosten der Unterkunft, Erstausstattung, Bildung und Teilhabe)
  • Unterscheidung Bedarfs-/Wohn-/Haushaltsgemeinschaft
  • Einkommens-/Vermögensanrechnung
  • Notwendigkeit Umzug / Angemessenheit der Wohnungskosten
  • Sanktionen
  • Fördern und Fordern / Rechte und Pflichten / Mitwirkungspflichten
  • Wohngeld, Kinderzuschlag
  • Hilfe bei der Beantragung von Sozialleistungen
  • Antragstellung / Formulare ausfüllen
  • Erläuterung und Bewertung von Bescheiden
  • Hilfe im Widerspruchsverfahren / Klageverfahren
  • Vermittlung bei Konflikten mit Ämtern und Behörden
  • Beratung und Unterstützung in materiellen Notlagen
  • Vermittlung und Begleitung in spezialisierte Beratungsdienste (Schulden-/ Sucht-/ Schwangerschafts-/ Erziehungs-/ Familienberatung / Straffälligenhilfe)
  • Psychosoziale Beratung in schwierigen Lebenssituationen
  • Beratung und Unterstützung in Allgemeinen Lebensfragen (persönliche Entwicklung, Entscheidungsfindung, Motivation, Probleme / Sorgen, …)

Die Beratung ist kostenfrei, unabhängig und vertraulich!

Termine bitte vereinbaren unter folgenden Kontaktdaten:

Caritas für das Erzbistum Hamburg e.V.
Region Rostock
Caritas Service Center Evershagen
Thomas-Morus-Straße 4
18106 Rostock

Festnetznummer: 0381 37559989

Kennen Sie NOWRUZ, das persische Neujahr?

NOWRUZ beginnt am Morgen des 20. März und markiert den Frühlingsbeginn. Wenn die Tagundnachtgleiche kommt, versammeln sich Millionen Familien iranischer Abstammung an einem Zeremonientisch (Haftseen) und feiern die Wiedergeburt der Natur. Jung und Alt halten sich an den Händen, zählen bis zum neuen Jahr und jubeln „Eide Shoma mobarak“ - frohes neues Jahr!

Etwas verspätet, aber nicht weniger herzlich, begrüßten am 28.04.2021 Mitarbeiterinnen des AWO-Börgerhus Mitglieder der persischen Community im Stadtteil- und Begegnungszentrum Groß Klein (Corona-konform mit Termin). Sie wünschten Ihnen ein Frohes neues Jahr, stellten die Angebote des Hauses vor, übergaben ein kleines Geschenk und fragten nach Wünschen für das neue Jahr: Gemeinschaft, Gesundheit, Arbeit und ein gutes Einkommen war allen Besucher*innen wichtig. Und dass wir uns bald in einer großen Runde treffen und kennenlernen können. Das wünschen wir uns auch!

Was Sie noch über NOWRUZ wissen sollten:

In jedem Haus ist ein Haftseen-Tisch mit sieben Gegenständen dekoriert. Sieben gilt als Glückzahl. Jeder Gegenstand beginnt mit dem Buchstaben sin (s) auf Persisch. Jeder Gegenstand ist ein Symbol für Frühling und Erneuerung.

Seeb (Apfel) steht für Schönheit

Familie Soltani

Serkeh (essig) steht für Geduld

Seer (Knoblauch) steht für Gesundheit

Sonbol (Hyazinthe) steht für den Frühling

Samanu (süßer Pudding) steht für Fruchtbarkeit

Sabzeh (Sprossen) stehen für die Wiedergeburt

Sekeh (Münzen) stehen für Wohlstand

NOWRUZ ist auch die Zeit für den Frühjahrsputz, den Kauf neuer Kleidung, den Besuch von Freunden und Verwandten und die Erneuerung von Bindungen. Am 13. Tag des neuen Jahres enden die Feierlichkeiten. Da der 13. e

in Unglückstag ist, machen die Familien Picknicks und nehmen Sprossen (Sabzeh) vom Haftseen-

Tisch mit. Der Sabzeh wird ins fließende Wasser geworfen, was ein "Loslassen" des Unglücks des kommenden Jahres symbolisiert.

Was für ein schöner Brauch! EIDE SHOMA MOBARAK!

Frauencafé zum Frauentag

Jedes Jahr am 8. März findet auf der Welt in unterschiedlichen Ländern der Weltfrauentag statt. An diesem Tag wird auf die Rechte der Frauen und die Gleichstellung von Geschlechtern aufmerksam gemacht. Doch wie soll man den Tag begehen, wenn Demonstrationen und Veranstaltungen aktuell nicht möglich sind? Das Börgerhus entschied sich (unter Einhaltung der Hygieneverordnung) für ein Frauencafé und lud 25 Frauen ein, die sich ehrenamtlich engagieren. Alle Frauen freuten sich über die Einladung, eine Blume und etwas Süßes und nutzten die Gelegenheit vor allem für das persönliche Gespräch. Aber auch poltische und gesellschaftskrtiische Themen wurden angerissen: Was heißt es, heutzutage Frau zu sein? Hat die Corona-Zeit zu einer Veränderung der Rolle als Frau, Mutter, Oma gefüht? Spannende und wichtige Themen, die aktuell sind und wohl auch noch bleiben. Wir bleiben im Gespräch!

flowers 4393717 1920

Engagement mit Herz im AWO Börgerhus

Engagement mit Herz im AWO Börgerhus AnzeigeWIR2

Zwischen Meer und Grün

OZ

Ausstellung zum Fotowettbewerb "Lichtblick"

Im Dezember vergangenen Jahres hatte das Börgerhus Anwohner und Anwohnerinnen von Groß Klein aufgerufen Fotos zum Thema Lichtblick“ einzureichen. Die Idee war herauszufinden, was Ihnen einen Lichtblick in diesen Tag gibt, wo doch die Einrichtungen und Läden geschlossen waren. Erreicht haben uns 140 Fotos, die ein weites Spektrum an Lichtblicken zeigen: Sonnenaufgänge in Groß Klein, Weihnachtsdekorationen, das rauschende Meer, Licht- und Schattenspiele in der Natur, Rück- und damit Ausblicke auf den kommenden Urlaub – für Jeden ist etwas dabei! Die schönsten Bilder hängen noch bis zum 16.04.2021 im Saal des Börgerhus, die Sie von außen betrachten können. Über einen Gutschein im Wert von 20€ durften sich Wolfgang Tiede, Heike Merten und Silvio Grambow freuen. Eine siebenköpfige Jury hatte ihre Fotos zu den Preisträgern gekürt – herzlichen Glückwunsch!

foto

Sport im Wohnzimmer

Christiane Labudde im Börgerhus

Christiane Labudde trainiert seit mehreren Jahren Kinder und Erwachsene für den PSV Rostock im Börgerhus. Sie hat sich die Zeit genommen allen Daheimbleibenden einige leichte Übungen an die Hand zu geben, um in Bewegung zu bleiben. Machen Sie mit und geben SIe uns gerne eine Rückmeldung.

Hier gehts zum --> Video

 

Elterntelefon

Im Januar und Februar haben Eltern aus Groß Klein die Möglichkeit am „Elterntelefon im Börgerhus“ ihre Sorgen oder Fragen per Telefon mit einer Mitarbeiterin des AWO Börgerhus (Gerüstbauerring 28) zu besprechen. Hierbei kann es um alltägliche Probleme oder sonstige Anliegen gehen. Erreichbar ist Frau Morche jeweils dienstags 14:00-16:00 Uhr und mittwochs 10:00-12:00 Uhr unter der Telefonnummer 0381 1217355.

Lesung und Gespräch mit Anna Mayr - Die Elenden

Anna Mayr war noch ein Kind und schon arbeitslos.

Sie ließ die Armut hinter sich, doch den meisten gelingt das nicht – und das ist so gewollt.

Dieses Buch zeigt, warum.

 

a mayr

 

Mo 11.1.2021, 11:15 - 12:45 Uhr Lesung und Gespräch mit Anna Mayr

Anna Mayr spricht im Rahmen der Vorlesung "Sozialstrukturanalyse der Bundesrepublik Deutschland" (R. Brumme/A. Knabe) über ihr Buch "Die Elenden. Warum unsere Gesellschaft Arbeitslose verachtet und sie dennoch braucht" (Hanser Berlin: 2020).

Die Veranstaltung ist öffentlich und kann unter diesem Link besucht werden:

https://uni-rostock-de.zoom.us/j/84650723869?pwd=Y0VyVVVEaTdXTWxRUpFQ2pxcDV6Zz09 (Meeting ID: Meeting-ID: 846 5072 3869 / Kenncode: 738001)

Link zum Buch: https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/die-elenden/978-3-446-26840-1/

 

15 Jahre Börgerhus - ein Film

Das Börgerhus feierte am 5. Dezember 2020 sein 15-jähriges Jubiläum. Ein Stadtteil-und Begegnungszentrum steckt in der Pubertät könnte man also sagen und ein bisschen passt es zu dieser Zeit des Umbruchs, der Veränderungen und des Wandels, in der es einiges abverlangt sich anzupassen und neu aufzustellen.

Dieses Jubiläum findet ohne Sektempfang, lange Reden und die vertrauten Tanzvorführungen statt, sondern im ganz neuen Stil: viele aktive Personen des Börgerhus haben Leinwände für eine Ausstellung zu Ihren Angeboten im Börgerhus gestaltet und in einem kurzen Video ihre Arbeit und ihr Engagement hier vor Ort beschrieben. Zusammengestellt wurde es ein Film über 20 Minuten, der ein wunderbares Bild über alle Aktivitäten, Themen und den Zusammenhalt im Haus darstellt. In diesem Sinne wünsche ich dem Börgerhus und uns allen, dass wir mit vereinten Kräften durch die Pandemie steuern und schon bald wieder mit neuem Schwung und Ideen das Börgerhus mit Leben füllen.

Nehmen Sie sich die Zeit für den Jubiläums-Film, echte Handarbeit mit Herz ;-)

https://www.dropbox.com/s/v530525rimye831/15%20Jahre%20B%C3%B6rgerhus.mp4?dl=0