BÖRGERHUS | Stadtteil- und Begegnungszentrum Groß Klein
der Arbeiterwohlfahrt Rostock

Hier steckt Leben drin!
A- A A+

Der Info.Punkt ist endlich wieder erreichbar!

Bei Fragen zu Kursen und Veranstaltungen im AWO Börgerhus oder auch rund um Groß Klein sind wir täglich für Sie da und helfen Ihnen gerne. Der Info.Punkt ist montags bis donnerstags von 10.00 bis 18.00 Uhr und freitags von 10.00 bis 14.00 Uhr für Sie geöffnet und nun auch per Telefon mit neuer Nummer erreichbar.

Diese lautet: 0381/ 877 299 23

Tanzcafé

Im AWO Börgerhus kann am Freitag, den 31.03.2017 ab 15 Uhr das Tanzbein geschwungen werden! Das Tanzcafé ist für alle Menschen jeden Alters offen, die allein oder mit Partner kommen und sich zu bunt gemischter Musik bewegen möchten. Musik- und Tanzwünsche können selbstverständlich geäußert werden. Kathleen Käding-Falke von der Tanzschule KIRARA legt Musik auf und hilft gern aus der Patsche, wenn die Tanzschritte nicht mehr einfallen. Der Eintritt ist frei.

Männerfrühstück in Groß Klein

Das nächste Groß Kleiner Männerfrühstück findet am Mittwoch, den 19.04.2017 um 9 Uhr im AWO Börgerhus statt. Willkommen sind Männer, die Lust auf gemeinsames Frühstück haben, offen sind für neue Menschen und sich gern bei angenehmer Musik unterhalten möchten. Der Unkostenbeitrag beträgt 2€, gern kann eine Kleinigkeit selbst mitgebracht werden, der Grundstock ist aber vorhanden. Eine Anmeldung wird erbeten bis zum 13.04.2017 im Info.Punkt des AWO Börgerhus.

Internationaler Frauentag - Rosige Zeiten?

Vortrag und Musik am 8.3. um 15 Uhr

Was waren das für Frauen, die meinten, es müsse einen Internationalen Frauentag geben? Wie war ihre Situation in der Zeit und wie kam es zu dem Beschluss, einen Kampftag für Frauen zu begründen und regelmäßig durchzuführen?

Warum wurde es später gerade das Datum des 08. März? Und wie verlief die Entwicklung dieses Ehren- und Gedenktages für die Frauen in Deutschland bis in unsere Gegenwart?

Diese grundsätzlichen Fragen rund um das Thema zum Internationalen Frauentag werden von der Rostocker Kulturreferentin Viola Harder in einem lebendigen Vortrag ausführlich behandelt und beantwortet und anschaulich mit der Geschichte der deutschen Frauenbewegungen verknüpft.

In einer anschließenden Diskussion soll die spannende Frage: „Rosige Zeiten? – Brauchen wir den Internationalen Frauentag heute noch?“ mit den Gästen im Börgerhus erörtert werden.

Die Veranstaltung ist an Frauen und Männer gerichtet.

Musikalisch wird der Vortrag vom Gitarristen Thomas Lehner begleitet und bringt mit seiner unterhaltenden Art sicher nicht nur die Frauenherzen zum Glühen.

Der Eintritt ist frei. Für ein Angebot an Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

Leben mit Demenz

Eine Schulungsreihe für Angehörige von Menschen mit dementiellen Erkrankungen (Freie Plätze)

Im Börgerhus vom 10. März 2017 bis zum 05. Mai 2017, einmal wöchentlich 2 Stunden, jeweils freitags von 16-18 Uhr, kostenfrei

Anmeldung und Informationen im Börgerhus unter 0381/1217355

Eine Veranstaltung der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Neujahrskonzert

Neujahrskonzert mit dem Duo „Die Herren“


Zum Auftakt in das neue Jahr 2017 findet im Pflegewohnpark der Rostocker Heimstiftung (Groß Kleiner Allee 4, 18109 Rostock) am Samstag, den 14.01.2017 um 16 Uhr ein Konzert des Duos „Die Herren“ statt, der Eintritt kostet 5 EUR.
„Die Herren“ sind ein Rostocker Duo, welches seit nunmehr 20 Jahren den Markt in Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz und Frankreich bereichert.
Zwei ausgeprägte Spielarten charakterisieren die Formation. Es ist auf der einen Seite der große Einfluss des Club de France um Django Reinhardt und Stephane Grapelli, ein anderer Schwerpunkt ist die Nähe zum Deutschen Palast-Orchester mit seinem Sänger Max Raabe.
Markant der Sänger und Geiger Thomas Braun, der mit seinem schmeichelnden Violinspiel so manches Frauenherz bewegt. „Die Herren“ sind stark durch teamwork, sie nehmen sich auf angenehmste Weise nicht ernst und agieren oft schelmisch gegeneinander, was schon mal zum humoristischen Kollaps führen kann.


Kartenvorverkauf im Info-Punkt des AWO Börgerhus (Gerüstbauerring 28, 18109, Rostock), Kontakt unter 0381/ 1217355

Friedliches Zeichen gegen Rassismus

Am Samstag den 11. Juni 2016 nahmen mehr als 500 Menschen in Groß Klein an der Demonstration um Solidarität mit Geflüchteten zu zeigen, teil. Unser Dank gilt allen Teilnehmern und den Initiatoren der Veranstaltung.

02 test

 

Groß Klein für ALLE

Gross Klein fuer alleAufgrund der aktuellen Situation in Rostock Groß Klein sind sich alle Träger, Institutionen und auch viele AnwohnerInnen im Stadtteil einig darüber ein Zeichen zu setzen.

Der Stadtteil ist offen für alle Menschen, gleich welcher Nation, Religion und/oder Orientierung.

Dieses Logo steht allen zur Verfügung und soll ein klares Zeichen für Toleranz senden.

 

Logo Groß Klein für ALLE hier Herunterladen

Fotobuch-Ausstellung "Welt im Umbruch" in Groß Klein

EINLADUNG INFOVERANSTALTUNG WELT IM UMBRUCH

Die Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft lädt Sie gemeinsam mit dem PhotoBookMuseum ganz herzlich zur Infoveranstaltung „Welt im Umbruch. Ein mobiles Fotobuch-Projekt“ am 08.09.2016 im Börgerhus in Groß Klein ein.

Das mobile Fotobuch-Projekt ist eine Teilhabe orientierte mobile Ausstellung in Schiffscontainern, die vom 27.09. – 09.10.2016 auf dem Rondell neben dem Börgerhus in Groß Klein gastiert. Neben der Ausstellung gibt es ein umfangreiches Vermittlungsangebot, das alle Rostockerinnen und Rostocker einlädt, sich an Ausstellung und Workshops zu beteiligen. Das Projekt wird in Rostock in Zusammenarbeit mit dem AWO Stadtteil- und Begegnungszentrum „Börgerhus“ sowie mit dem Kulturamt der Stadt Rostock realisiert.

Hier alle Informationen zur Infoveranstaltung im Überblick:

Donnerstag, 08. September 2016
16:00 – 18:00 Uhr
AWO Börgerhus Stadtteil- und Begegnungszentrum Groß Klein (Saal)
Gerüstbauerring 28
18109 Rostock

Wir freuen uns sehr auf ihr Kommen!

Aus HelferInnen werden Ehrenamtliche

HerzlichAnkommenDas Projekt „HerzlichAnkommen“-Rostock ist ein Projekt zur hauptamtlich begleiteten und geführten ehrenamtlichen Arbeit im Bereich der Flüchtlingshilfe.

Die AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH hat sich u.a. zur Aufgabe gemacht, Ehrenamtliche zu schulen, zu begleiten und bedarfsorientiert und trägerübergreifend in Einrichtungen der Flüchtlingshilfe einzusetzen.