BÖRGERHUS | Stadtteil- und Begegnungszentrum Groß Klein
der Arbeiterwohlfahrt Rostock

Hier steckt Leben drin!
A- A A+

Ausstellungseröffnung: "unsichtbare Helden - standhafte Unternehmen in der Nachbarschaft"

Am 14.11.2019, 16 Uhr eröffnet das AWO-Börgerhus (Gerüstbauerring 28) die Ausstellung „unsichtbare Helden – standhafte Unternehmen in der Nachbarschaft“. Zur Vernissage sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Die Ausstellung widmet sich der soziokulturellen Bedeutung von Kleinunternehmern sowie den Hürden und Schwierigkeiten, denen die Unternehmen gegenüberstehen. Vom Friseur übers Fotoeck bis zum Tante-Emma-Kiosk, kleine Unternehmen sind für einen Stadtteil nicht nur Dienstleister oder Verkäufer, sie sind Anker- und Anlaufpunkt, fördern den sozialen Zusammenhalt und tragen damit zu einem lebenswerten Stadtteil sowie einer lebendigen Wohnkultur bei. In kleinen Firmenportraits werden exemplarisch 10 Unternehmen aus den Großwohnsiedlungen Rostocks vorgestellt, darunter unter anderem das Fotoeck Dombowski sowie der Friseursalon Steffie aus Groß Klein.

Die Ausstellung kann vom 14.11. bis zum 16.12. werktags von 9-18 Uhr in den Fluren des AWO-Börgerhus besichtigt werden.

 

Helden

LOHRO zu Gast beim Männerfrühstück

Am Mittwoch, 13.11.2019 findet ab 9 Uhr im Börgerhus das Groß Kleiner Männerfrühstück statt. In gemütlicher Runde tauschen sich die Teilnehmer über die großen weltpolitischen Themen oder Ereignisse aus Rostock aus. Zu Gast ist Klaus Urban von Radio Lohro. Er stellt den Sender und die Möglichkeiten des ehrenamtlichen Radiomachens in Rostock vor.

Jeder ist herzlich willkommen. Der Unkostenbeitrag für das Essen beträgt 2,50€. Eine Anmeldung über den Infopunkt ist wünschenswert, gerne auch telefonisch (0381 / 877 299 23) oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Konzertnachmittag mit dem Trio Piechulek

Am 9.11. 2019, 16 Uhr treten die Geschwister Susi, Klara und Laura Piechulek im Stadtteil- und Begegnungszentrum „AWO-Börgerhus“ (Gerüstbauerring 28) auf. Auf Gitarre, Klavier und Violine bieten sie dem Publikum ein breites musikalisches Repertoire, von bekannten Stücken der Klassik über irische Folklore bis hin zu modernen Kompositionen der Ghibli-Studios. Kurzum, ein musikalischer Streifzug durch verschiedene Epochen und Kulturen der Welt.

Der Eintritt beträgt 2€, Vorverkauf und Reservierung ist über das Börgerhus möglich. Kaffee und Kuchen stehen am Konzertnachmittag zum Erwerb zur Verfügung.

Trio Piechulek

Ich - Du - Wir: Nachbarn im Gespräch

Leben in der Platte

Gesprächsrunde zum Stadtteilgeburtstag 40

Im SBZ Börgerhus (Gerüstbauerring 28) findet am Mittwoch, den 16.10., 15 Uhr die Abschlussveranstaltung zum diesjährigen Stadtteiljubiläum „40 Jahre Groß Klein“ statt. Frau Birkner präsentiert Bilder, Videos und spannende Geschichten sowie interessante Fakten aus der Geschichte des alten Dorfes, über den Bau des Neubaugebietes sowie die Veränderungen seit der Wiedervereinigung. Jeder Interessierte und Bewohner von Groß Klein ist herzlich eingeladen, uns seine Erlebnisse aus dem Stadtteil mitzuteilen.

Der Eintritt ist kostenfrei, Kaffee und Kuchen können zum günstigen Preis erworben werden.

Tanzcafe im Börgerhus

Das AWO Stadtteil-und Begegnungszentrum Börgerhus bittet am Freitag, den 27.09.2019 ab 15.00 Uhr im Saal des Börgerhus zum Tanz. Jeder ist herzlich eingeladen, mit uns und zur Musik von DJ Kiara mitzusingen, zu schunkeln oder das Tanzbein zu schwingen. Der Eintritt beträgt 2€, Kaffee und Kuchen stehen zum Erwerb ebenfalls bereit.

Ausstellungseröffnung der Montagsmaler

Am Dienstag, den 17.09.2019 findet um 15 Uhr im Groß Kleiner Stadtteil- und Begegnungszentrum „AWO Börgerhus“ (Gerüstbauerring 28) die Ausstellungseröffnung der „Montagsmaler“ statt. Unter dem Motto „Farbreigen“ zeigen die Künstlerinnen und Künstler, wie sie mit dem breiten Spektrum der Farbpalette zum Bild kommen.

Die Montagsmaler sind ein im Börgerhus angesiedelter Malkurs, bestehend aus 10 Personen. Seit 2007 haben die talentierten Hobbymaler 28 Ausstellungen in Rostock arrangiert. Unter anderem sind sie jährlich in der Kunsthalle bei „Rostock kreativ“ vertreten.

Die ca. 35 Bilder können sich Besucher vom 17.9. bis zum 10.11. täglich von 9-18 Uhr im Flur des SBZ AWO-Börgerhus anschauen.

Das Stadtteilfrühstück kehrt aus der Sommerpause zurück

Endlich ist es wieder soweit. Am 12. September, 10 Uhr treffen sich die Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils Groß Klein zum gemeinsamen Schlemmen und Schnattern. Jeder ist herzlich eingeladen zum Austausch von Neuigkeiten rund um Groß Klein. Damit der Tisch nicht so leer aussieht, wird jeder gebeten, eine Kleinigkeit zum Essen mitzubringen.

Der Unkostenbeitrag für Kaffee und Brötchen beträgt 1,30€

Themen-Mittwoch im Börgerhus: Kriminalprävention im Alter

Auch wenn statistisch betrachtet Seniorinnen und Senioren nicht häufiger Opfer von Kriminalität werden, so sind sie häufig das Opfer spezieller Betrugsmaschen. Meist sind es organisierte Banden, die sich als Enkel oder falscher Polizist ausgeben, um Senioren um ihre Ersparnisse zu bringen.

Mit der Veranstaltung „Kriminalprävention: Seniorensicherheit im Alter“ wollen wir allen Interessierten Möglichkeiten zum Schutz vor Betrug oder anderen Straftaten an die Hand geben. Die Veranstaltung findet am 11.September, 15 Uhr im AWO-Börgerhus, Gerüstbauerring 28 statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Auch der Nordwesten kann feiern - Groß Klein wird 40 Jahre

Vor gut 40 Jahren wurde für das „Neubau“-Viertel Groß Klein der Grundstein gelegt. Über 20.000 Menschen lebten bis zur Wende hier, von denen sind viel auf der Suche nach Arbeit weggezogen aber auch einige wieder zurückgekehrt.

Der Stadtteil hat in seiner Geschichte schon einige gute aber auch schlechte Zeiten durchlebt. Vor allem an die guten Zeiten möchten die Organisator*innen des Stadtteilfestes am 24.08.2019 erinnern und zeigen, dass auch Groß Klein begeistern kann.

In den letzten 2 Jahren wurden die Jubiläen der Stadt (800 Jahre) und der Universität (600 Jahre) vor allem in der Innenstadt gefeiert. Da will Groß Klein zeigen, dass es mehr zu bieten hat. Viele Angebote, die zum Mitmachen einladen, werden durch die Vereine und Einrichtungen im Stadtteil vorbereitet. Außerdem gibt es ein buntes Bühnenprogramm, das für die richtige Party-Stimmung sorgen soll.

Starten soll die Feier am Freitag mit einer Fahrradtour durch den Stadtteil, zu dem Jung und Alt herzlich eingeladen sind. Abfahrt ist am 23. August um 16 Uhr. Ziel ist es mit mindestens 40 Radfahrer*innen durch Groß Klein zu radeln.

Am Samstag dann geht es ab 14 Uhr am Stadtteil- und Begegnungszentrum (Börgerhus) weiter. An den Ständen werden Spiele, Basteln und Schminken angeboten. Auch für Süßes zwischendurch ist mit Zuckerwatte, Popcorn und Eis gesorgt. Das Café im Börgerhus ist geöffnet und bietet Kaffee und selbstgebackenen Kuchen an.

Außerdem wird es ein kleines Fußball-Turnier geben, zu dem sich gerne auch noch Kinder und Jugendliche im Börgerhus bis zum 11. August unter 0381 / 121 73 55 anmelden können.

Das Highlight werden aber die Darbietungen auf der Bühne sein. Hier haben sich bereits Tanz- und Musikgruppen auch aus anderen Stadtteilen angekündigt. Ganz besonders gespannt sind die Organisator*innen aber auf eine durch ein Schulprojekt entstandene Hip-Hop-Gruppe. Dabei handelt es sich um Kinder und Jugendliche aus Groß Klein, die ihr Talent und ihre Leidenschaft fürs Rappen entdeckt haben.

Als Höhepunkt und zum Abschluss des Festes wird außerdem ein Ehrengast erwartet, der eine enge Bindung zum Stadtteil hat und gerne als Gratulant vorbeikommen möchte.

Die Organisator*innen des Stadtteilfestes hoffen auf viele Gäste, die nicht nur aus Groß Klein sind, sondern sich dem Stadtteil verbunden fühlen.

Stadtteilfest