BÖRGERHUS | Stadtteil- und Begegnungszentrum Groß Klein
der Arbeiterwohlfahrt Rostock

Hier steckt Leben drin!
A- A A+

Auch der Nordwesten kann feiern - Groß Klein wird 40 Jahre

Vor gut 40 Jahren wurde für das „Neubau“-Viertel Groß Klein der Grundstein gelegt. Über 20.000 Menschen lebten bis zur Wende hier, von denen sind viel auf der Suche nach Arbeit weggezogen aber auch einige wieder zurückgekehrt.

Der Stadtteil hat in seiner Geschichte schon einige gute aber auch schlechte Zeiten durchlebt. Vor allem an die guten Zeiten möchten die Organisator*innen des Stadtteilfestes am 24.08.2019 erinnern und zeigen, dass auch Groß Klein begeistern kann.

In den letzten 2 Jahren wurden die Jubiläen der Stadt (800 Jahre) und der Universität (600 Jahre) vor allem in der Innenstadt gefeiert. Da will Groß Klein zeigen, dass es mehr zu bieten hat. Viele Angebote, die zum Mitmachen einladen, werden durch die Vereine und Einrichtungen im Stadtteil vorbereitet. Außerdem gibt es ein buntes Bühnenprogramm, das für die richtige Party-Stimmung sorgen soll.

Starten soll die Feier am Freitag mit einer Fahrradtour durch den Stadtteil, zu dem Jung und Alt herzlich eingeladen sind. Abfahrt ist am 23. August um 16 Uhr. Ziel ist es mit mindestens 40 Radfahrer*innen durch Groß Klein zu radeln.

Am Samstag dann geht es ab 14 Uhr am Stadtteil- und Begegnungszentrum (Börgerhus) weiter. An den Ständen werden Spiele, Basteln und Schminken angeboten. Auch für Süßes zwischendurch ist mit Zuckerwatte, Popcorn und Eis gesorgt. Das Café im Börgerhus ist geöffnet und bietet Kaffee und selbstgebackenen Kuchen an.

Außerdem wird es ein kleines Fußball-Turnier geben, zu dem sich gerne auch noch Kinder und Jugendliche im Börgerhus bis zum 11. August unter 0381 / 121 73 55 anmelden können.

Das Highlight werden aber die Darbietungen auf der Bühne sein. Hier haben sich bereits Tanz- und Musikgruppen auch aus anderen Stadtteilen angekündigt. Ganz besonders gespannt sind die Organisator*innen aber auf eine durch ein Schulprojekt entstandene Hip-Hop-Gruppe. Dabei handelt es sich um Kinder und Jugendliche aus Groß Klein, die ihr Talent und ihre Leidenschaft fürs Rappen entdeckt haben.

Als Höhepunkt und zum Abschluss des Festes wird außerdem ein Ehrengast erwartet, der eine enge Bindung zum Stadtteil hat und gerne als Gratulant vorbeikommen möchte.

Die Organisator*innen des Stadtteilfestes hoffen auf viele Gäste, die nicht nur aus Groß Klein sind, sondern sich dem Stadtteil verbunden fühlen.

Stadtteilfest